CLS Blog will Corporate Learning in der digitalen Welt begleiten

Schon vor 20 Jahren wurde die Lernfähigkeit einer Organisation als strategischer Wettbewerbsvorteil entdeckt. Eine Annahme war, dass dies insbesondere in einer Umwelt gilt, die durch eine starke Wettbewerbsintensität und kurze Produktzyklen gekennzeichnet ist. Mit Blick auf die heutigen Marktdynamiken und disruptiven Wellen darf man davon ausgehen, dass die Lernfähigkeit aller Organisationsebenen von strategischer Bedeutung sind.

Ebenfalls vor ungefähr 20 Jahren wurde die Forderung lauter, dass HR-Management strategische Beiträge zum Unternehmenserfolg leisten soll. In der Folge hat sich HRM ein neues Selbstverständnis gegeben und reorganisiert. Dann begann die Digitale Revolution –  und mit ihr kamen ganz neue Herausforderungen.

Heute gilt HRM nach wie vor als potentiell verantwortlich für Corporate Learning. Allerdings muss sich HRM in einer rasch verändernden Welt zurechtfinden und abermals neu definieren.

Dieser Blog soll dabei helfen, für Corporate Learning neue Wege und Formen in einer digitalisierten Welt zu finden.

Was kann HRM von der digitalen Ökonomie lernen? Wie verändert sich die Rolle von HRM als Lerngestalter? Wie kann Corporate Learning strategisch wirken? Dieser Blog beleuchtet grundlegende Fragen und zeigt praktische Ansätze sowie Beispiele auf.

Kurz: Hier soll Vor- und Nachdenken rund um das Thema Corporate Learning stattfinden. Ich freue mich auf den Austausch und die gemeinsame Entdeckungsreise!

Jean Marc Cote (if 1901) or Villemard (if 1910) A reproduction of the early 20th century, scan

J. M. Cote (if 1901) or Villemard (if 1910) : France in 2000: Future school.